Dr. med. Matti S. Kuronen  Facharzt FMH in Gynäkologie & Geburtshilfe Schanzweg 7
5000 Aarau
Fon 062 824 05 05
Fax 062 824 05 85
praxis
 

ÜBER MICH

Ausbildung und berufliche Tätigkeit

Ich habe alle meine Schulen in Basel-Stadt besucht. Meine Matura absolvierte ich am
Mathematisch Naturwissenschaftlichen Gymnasium Basel. Bereits als Gymnasiast
haben mich die naturwissenschaftlichen Fächer so sehr interessiert, dass der Entschluss
Medizin zu studieren ein gleitender Übergang bedeutete. Vor dem Studium der Medizin
arbeitete ich auf der Pflege am Universitätsspital Basel und konnte so praktischen
Einblick in meinen künftigen Beruf gewinnen.

1987–1993 Medizinstudium und Staatsexamen in Basel, Dissertation in Zürich

Das Studium absolvierte ich in Basel. Während der Semesterferien arbeitete ich immer
wieder auch auf der Pflege am Universitätsspital Basel. So hatte ich ständig einen besonders
praktischen Bezug zu meinem Beruf. Dazwischen absolvierte ich den Militärdienst und
erhielt so auch eine Notarztausbildung (Zertifiziert nach SGNOR) als Militärarzt.

1990 Intensivmedzin, Universitätsspital Helsinki

Um meine finnische Sprache zu pflegen, entschloss ich mich für eine kurze, aber intensive
Zeit an der Universitätsklinik in Helsinki zu arbeiten.

1994–1996 Assistenzarzt Chirurgie und Gynäkologie/Geburtshilfe, Kant. Spital Wolhusen

Meine eigentliche berufliche Erfahrung begann an einem kleinen Spital in Wolhusen.
Zuerst arbeitete ich dort auf der Chirurgie bei Dr. P. Spirig, um grundlegende Erfahrungen
in der operativen Disziplin zu erlernen. In der Folge wechselte ich im gleichen Haus auf die
Gynäkologie und Geburtshilfe zu Frau Dr. E. Vogel, da mein langfristiges Ziel Frauenarzt zu
werden, bereits fest stand.

1996–1997 Assistenzarzt Anästhesie, Kantonsspital Luzern

Um meine Kompetenz als Frauenarzt zu erweitern, wollte ich aber unbedingt zuvor als
Narkosearzt arbeiten, was künftig eine ideale Zusammenarbeit mit allen Arbeitskräften im
Operationssaal ermöglichte. Durch die Arbeit als Narkosearzt bereitete ich mich auch vor,
künftig in schwierigen Notfallsituationen die Ruhe zu bewahren und die Oberhand zu behalten.

1997–2002 Assistenz- und Oberassistenzarzt Gynäkologie/Geburtshilfe am Kantonsspital Aarau
2002 Facharzt FMH in Gynäkologie/Geburtshilfe

Ab 1997 arbeitet ich bei Prof. Dr. Schär in der Frauenklinik in Aarau bis zur Erlangung meines
Facharzttitels FMH Gynäkologie und Geburtshilfe im Jahre 2002. Die Facharztprüfung bestand ich
im Jahre 2001.

2002–2007 Oberarzt Gynäkologie/Geburtshilfe am Kantonsspital Aarau

Als Oberarzt führte ich schwerpunktmässig die uro-gynäkologische Sprechstunde (Senkungs-
zustände, Inkontinenz) sowie die gynäko-onkologische Abteilung (Brustkrebs, Eierstockkrebs,
Gebärmutterkrebs, Unterleibskrebs, Zervixcarcinom). Die sogenannte Vulva- und Dysplasie-
sprechstunde (Veränderungen am Muttermund oder dem Scheideneingang) wurde durch mich
in Funktion als Oberarzt geleitet. In Abwesenheit des Chefarztes und des leitenden Arztes war
ich auch als Chefarztstellvertreter tätig.

2007 Eröffnung der eigenen Facharztpraxis am Schanzweg 7

Am 1. Juni eröffnete ich meine eigene Praxis und arbeite seither als Belegarzt an der Hirslanden
Klinik Aarau.

2009 Erlangung des Titels Schwerpunkt operative Gynäkologie und Geburtshilfe

Durch meine vielseitige operative Tätigkeit erlangte ich den Schwerpunktstitel.

Fertigkeitsausweise

Schwangerschaftsultraschall, dosisintensives Röntgen
Schwerpunkt operative Gynäkologie und Geburtshilfe

Spezialgebiete

Schwangerschaft, 3D-Ultraschall, Jahreskontrollen, Blasen- und Senkungsprobleme,
gynäkologische Onklologie, minimal invasive Chirurgie

Mitgliedschaften

- Verbindung der Schweizer Ärzte (FMH)
- Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG)
- Akademie für Fortbildung der SGGG
- Schweizerische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (SGUM)
- Aargauischer Ärzteverband (AAV)


 
28.05.13 © Webdesign HWD Änderungen vorbehalten